Qoy Qırılg’an Qala (auch Koj-Krylgan-Kala) ist ein Ort in Choresmien in der Autonomen Republik Karakalpakistan im heutigen Usbekistan. Er liegt im Bezirk Toʻrtkoʻl, in der Wüste Kysylkum.

Bei Qoy Qırılg’an Qala konnte ein großer runder befestigter Komplex ergraben werden, bei dem es sich vielleicht um die Grabanlage einiger Herrscher von Choresmien in der Antike handelte. Der Bau datiert in das vierte bis dritte vorchristliche Jahrhundert, war aber bis ins zweite nachchristliche Jahrhundert besiedelt. Es konnten drei Schichten unterschieden werden.

Die Siedlung ist kreisrund und war von einer starken Mauer umgeben, die acht Türme hatte. An der Stelle eines neunten Turmes befand sich der Eingang mit einem vorgelagerten, ummauerten Hof. Außerhalb war der Komplex von einem Wassergraben umgeben, der ca. 15 m breit und 3 m tief war. Im Zentrum der Anlage stand ein mächtiges rundes Innengebäude mit diversen unterirdischen Kammern, bei denen es sich eventWeiterlesen

Qoy Qırılg’an Qala (auch Koj-Krylgan-Kala) ist ein Ort in Choresmien in der Autonomen Republik Karakalpakistan im heutigen Usbekistan. Er liegt im Bezirk Toʻrtkoʻl, in der Wüste Kysylkum.

Bei Qoy Qırılg’an Qala konnte ein großer runder befestigter Komplex ergraben werden, bei dem es sich vielleicht um die Grabanlage einiger Herrscher von Choresmien in der Antike handelte. Der Bau datiert in das vierte bis dritte vorchristliche Jahrhundert, war aber bis ins zweite nachchristliche Jahrhundert besiedelt. Es konnten drei Schichten unterschieden werden.

Die Siedlung ist kreisrund und war von einer starken Mauer umgeben, die acht Türme hatte. An der Stelle eines neunten Turmes befand sich der Eingang mit einem vorgelagerten, ummauerten Hof. Außerhalb war der Komplex von einem Wassergraben umgeben, der ca. 15 m breit und 3 m tief war. Im Zentrum der Anlage stand ein mächtiges rundes Innengebäude mit diversen unterirdischen Kammern, bei denen es sich eventuell um die Grablege choresmischer Könige handelte. Zwischen diesem Bau und den Außenmauern fanden sich Wirtschafts- und Wohnanlagen. Der Bau ist aus Stampflehm errichtet worden. Es fanden sich ausgesprochen viele gewölbte Decken.

Die Anlage wurde 1951 bis 1957 von einer sowjetischen Expedition unter der Leitung von Sergei Pawlowitsch Tolstow ausgegraben.

Fotografien von:
The original uploader was Necrophorus at German Wikipedia. - CC BY-SA 3.0
Statistics: Position
1253
Statistics: Rank
94953

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Sicherheit
368271945Klicken/tippen Sie auf diese Sequenz: 4326
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Google street view

Wo kann man in der Nähe schlafen? Qoy Qırılg’an Qala ?

Booking.com
571.092 Besuche insgesamt, 9.238 Sehenswürdigkeiten, 405 Ziele, 210 besucht heute.