Zahara de la Sierra

Zahara de la Sierra ist eine kleine Gemeinde in der spanischen Provinz Cádiz in der Autonomen Region Andalusien.

Die Ortschaft gehört zu den weißen Dörfern (span. Pueblos blancos) und liegt am Nordrand des Naturparks Sierra de Grazalema, 124 Kilometer von der Provinzhauptstadt Cádiz entfernt.

Zahara de la Sierra ist eine kleine Gemeinde in der spanischen Provinz Cádiz in der Autonomen Region Andalusien.

Die Ortschaft gehört zu den weißen Dörfern (span. Pueblos blancos) und liegt am Nordrand des Naturparks Sierra de Grazalema, 124 Kilometer von der Provinzhauptstadt Cádiz entfernt.

Im 8. Jahrhundert wurde die Ortschaft von den Arabern gegründet und war zu Zeiten der Mauren eine bedeutende Stadt. Der Name des Ortes ist arabischen Ursprungs und lässt sich von Ṣaḫra(tun), 'Fels' herleiten. Der Namenszusatz de la Sierra, um Zahara von Zahara de los Atunes, ebenfalls in der Provinz Cádiz gelegen, zu unterscheiden.

Im Jahre 1483 wurde Zahara von den Christen eingenommen, die so den Weg nach Ronda und damit nach Granada öffneten. Die Reste einer maurischen Burg aus dem 12. Jahrhundert überragen heute auf einem Felsen den Ort und bieten eine fantastische Aussicht über das Umland und den Stausee von Zahara.

Der im Wappen dargestellte Löwe auf dem Turm erinnert an die Eroberung der Burg durch den Marqués von Cádiz, Rodrigo Ponce de León.

Fotografien von:
Statistics: Position
5203
Statistics: Rank
18378

Neuen Kommentar hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Sicherheit
619354287Klicken/tippen Sie auf diese Sequenz: 8534

Google street view

Wo kann man in der Nähe schlafen? Zahara de la Sierra ?

Booking.com
479.575 Besuche insgesamt, 9.173 Sehenswürdigkeiten, 404 Ziele, 192 besucht heute.