Tqwartscheli (georgisch ტყვარჩელი, abchasisch Тҟәарчал/Tquartschal; russisch Ткварчели) ist eine Stadt in Georgien bzw. in Abchasien.

Tqwartscheli erhielt im Jahr 1942 Stadtrecht. Während des Zweiten Weltkriegs gewann die hier seit 1935 betriebene Steinkohleförderung an Bedeutung, vor allem da die wichtigsten Kohleabbaugebiete der damaligen Sowjetunion im Gebiet Donbass zeitweise in deutscher Hand waren.

Während des militärischen Konfliktes zwischen abchasischen und georgischen Truppen in den Jahren 1992 und 1993 wurde die Stadt von den Georgiern belagert, konnte den Truppen aber dank militärischer und humanitärer Unterstützung durch Russland standhalten. Seit 1995 ist Tqwartscheli Hauptort des neugebildeten gleichnamigen Rajons.

Fotografien von:
Alsandro at Georgian Wikipedia - Public domain
Statistics: Position
1471
Statistics: Rank
83722

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Sicherheit
381526794Klicken/tippen Sie auf diese Sequenz: 7342
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Google street view

Wo kann man in der Nähe schlafen? Tqwartscheli ?

Booking.com
531.690 Besuche insgesamt, 9.232 Sehenswürdigkeiten, 405 Ziele, 2.692 besucht heute.