نخلة جميرا

( Palm Jumeirah )

Palm Islands (engl. für Palmeninseln; arabisch جزر النخيل, DMG Ǧuzur an-Naḫīl) sind zwei (ursprünglich drei) künstliche Inselgruppen („The Palm, Jebel Ali“ und „The Palm, Jumeirah“), die seit 2001 in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, gebaut werden. Bislang ist nur „The Palm, Jumeirah“ bebaut und befahrbar, bei „The Palm, Jebel Ali“ ist bisher nur die Landgewinnung abgeschlossen und die ursprünglich geplante dritte Inselgruppe „The Palm, Deira“ wurde während der Landgewinnung eingestellt und in eine kleinere Inselgruppe umgestaltet (Deira Islands).

Jede der beiden Inselgruppen wurde in Form einer Palme angelegt. Der „Palmenstamm“ ist bei den Projekten „Jebel Ali“ und „Jumeirah“ 5 bzw. 4 km lang. Diese Projekte sind möglich, weil der Persische Golf ein Schelf- oder Epikontinentalmeer mit einer vergleichsweise gWeiterlesen

Palm Islands (engl. für Palmeninseln; arabisch جزر النخيل, DMG Ǧuzur an-Naḫīl) sind zwei (ursprünglich drei) künstliche Inselgruppen („The Palm, Jebel Ali“ und „The Palm, Jumeirah“), die seit 2001 in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, gebaut werden. Bislang ist nur „The Palm, Jumeirah“ bebaut und befahrbar, bei „The Palm, Jebel Ali“ ist bisher nur die Landgewinnung abgeschlossen und die ursprünglich geplante dritte Inselgruppe „The Palm, Deira“ wurde während der Landgewinnung eingestellt und in eine kleinere Inselgruppe umgestaltet (Deira Islands).

Jede der beiden Inselgruppen wurde in Form einer Palme angelegt. Der „Palmenstamm“ ist bei den Projekten „Jebel Ali“ und „Jumeirah“ 5 bzw. 4 km lang. Diese Projekte sind möglich, weil der Persische Golf ein Schelf- oder Epikontinentalmeer mit einer vergleichsweise geringen durchschnittlichen Wassertiefe ist. Die Inseln bestehen mindestens aus rund 100 Millionen Kubikmeter Fels und durch ein spezielles Rüttelverfahren verdichtetem Meeressand. Allein „The Palm, Jumeirah“ verlängert die Küstenlinie Dubais um ca. 100 km.

Beide Palm Islands sind im Besitz von Nakheel, der staatseigenen Entwicklungs- und Baugesellschaft. Der Gründer der Kabul Bank, Sherkhan Farnud, investierte etwa 160 Millionen Dollar in 35 Luxusvillen auf den Inseln.

Fotografien von:
Member of the Expedition 22 crew. - Public domain
Statistics: Position
1433
Statistics: Rank
85547

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Sicherheit
649573812Klicken/tippen Sie auf diese Sequenz: 1565
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Google street view

Wo kann man in der Nähe schlafen? Palm Jumeirah ?

Booking.com
542.479 Besuche insgesamt, 9.237 Sehenswürdigkeiten, 405 Ziele, 235 besucht heute.