Kathedrale von León (Nicaragua)

Kathedrale von León (Nicaragua)

Die Kathedrale von León (spanisch Real Basílica Catedral de la Asunción de la Bienaventurada Virgen María) ist die Bischofskirche des ehemals von Honduras über Nicaragua bis nach Panama reichenden Bistums León und ein historisch bedeutsamer Kirchenbau in Mittelamerika. Im Jahr 2011 wurde er als Kulturerbestätte in die Liste der Welterbestätten aufgenommen.

Die Kathedrale von León (spanisch Real Basílica Catedral de la Asunción de la Bienaventurada Virgen María) ist die Bischofskirche des ehemals von Honduras über Nicaragua bis nach Panama reichenden Bistums León und ein historisch bedeutsamer Kirchenbau in Mittelamerika. Im Jahr 2011 wurde er als Kulturerbestätte in die Liste der Welterbestätten aufgenommen.

Das Bistum León wurde bereits im Jahr 1534 – also wenige Jahre nach der Entdeckung und Eroberung Mesoamerikas – von Papst Clemens VII. gegründet; bis zum Bau der heutigen Kathedrale gab es mehrere Vorgängerkirchen (hier und in León Viejo). Die heutige Kathedrale wurde unter dem Bischof Isidro Marín y Figueroa (1744–48) begonnen, im Jahr 1860 fertig gestellt, von Bischof Bernardo Piñol y Aycinena eingeweiht und am 20. November desselben Jahres von Papst Pius IX. zur Basilica minor erhoben.

Fotografien von:
Position
1917
Rank
651

Neuen Kommentar hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Sicherheit
231954678Klicken/tippen Sie auf diese Sequenz: 2469

Google street view