Carnaval do Rio de Janeiro

( Karneval in Rio de Janeiro )

Der Karneval in Rio de Janeiro (portugiesisch carnaval do Rio oder carnaval carioca) beginnt offiziell am Freitag vor Aschermittwoch und ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Die vielfarbige Parade der Sambaschulen gehört zu den größten Festen der Welt.

Wegen der COVID-19-Pandemie in Brasilien und weltweit fand er 2021 nicht statt.

Der Karneval hat lokale Wurzeln in den 1640er Jahren und huldigte dem griechischen Weingott. Die heutige Form wurde von den Portugiesen 1840 als "Entrudo" eingeführt. Damals wurden Polka und Walzer getanzt; der Samba kam erst 1917 durch den Einfluss afrikanischstämmiger Brasilianer hinzu.[1]

In jüngerer Zeit ist der Karneval den zunehmenden Anfeindungen radikaler, fundamentalistischer Christen ausgesetzt. Angesprochen werden Themen wie Diversität, Homosexualität, Umweltschutz und Kunst, auch die in Brasilien stark ausgeprägte Gewalt gegen Frauen wird stärker thematisiert. Ein dunkelhäutiger Jesus Christus in einem Frauenkörper erregte den Zorn der katholischen Kirche:

„Die Sambaschule Mangueira aus Rio de Janeiro betreibt Blasphemie und geht sogar soweit zu sagen, dass unser Herr den Körper einer Frau hat! Wir werden mit lauter Stimme sagen: Nein zu diesem kulturellen Marxismus, nein zu Mangueira, nein zur Verunstaltung von unserem Herrn Jesus Christus.“

Frederico Viotti: [2]

Der frühere Bürgermeister, Marcelo Crivella, ein Evangelikaler, blieb seit 2017 der Zeremonie fern, halbierte den finanziellen Beitrag der Stadt für 2018 und überließ die Schlüsselübergabe dem Leiter des städtischen Tourismusbüros. Er bezeichnete 2017 den Karneval wegen seiner Wurzeln in afrobrasilianischen Religionen als „unchristlichen Exzess“.[3] Für den Karneval 2020 strich Crivella den Veranstaltern alle staatlichen Zuschüsse. Andererseits wurde der Karneval in seinen Darbietungen selbstbewusster und politischer.[2]

Der für Freitag, 21. – Mittwoch, 26. Februar 2021 angekündigte Karneval wurde am 24. September 2020 vom Chef des Sambaschulen-Verbandes Liesa, Jorge Castanheira wegen der COVID-19-Pandemie in Brasilien abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben.[4]

Rio De Janeiro Carnival 2020 Travel Guide cheapfaremart.com, Dindayal, 24. September 2019, abgerufen 24. September 2020. ↑ a b Karneval in Rio : Schrill, bunt und hart in der Kritik tagesschau.de, 23. Februar 2020, abgerufen 25. September 2020. Philipp Lichterbeck: Brasilien: Droht dem Karneval in Rio das Aus? In: tagesspiegel.de. 19. Dezember 2017, abgerufen am 14. Januar 2024. Orf.at: Karneval von Rio de Janeiro abgesagt - news. In: orf.at. 25. September 2020, abgerufen am 14. Januar 2024.
Fotografien von:
Fernando Frazão/Agência Brasil - CC BY 3.0 br
Statistics: Position
3724
Statistics: Rank
30630

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Sicherheit
328645719Klicken/tippen Sie auf diese Sequenz: 7924
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Google street view

Wo kann man in der Nähe schlafen? Karneval in Rio de Janeiro ?

Booking.com
520.027 Besuche insgesamt, 9.230 Sehenswürdigkeiten, 405 Ziele, 1.038 besucht heute.