輪王寺

( Rinnō-ji )

Der Rinnō-ji (japanisch 輪王寺) mit dem Go Nikko-san (日光山) ist ein Tempel der Tendai-Richtung des Buddhismus in der Stadt Nikkō, Japan. 1999 wurde der Tempel mit anderen religiösen Bauten in Nikkō von der UNESCO auf die Liste Weltkulturerbe aufgenommen.

Der Rinnō-ji (japanisch 輪王寺) mit dem Go Nikko-san (日光山) ist ein Tempel der Tendai-Richtung des Buddhismus in der Stadt Nikkō, Japan. 1999 wurde der Tempel mit anderen religiösen Bauten in Nikkō von der UNESCO auf die Liste Weltkulturerbe aufgenommen.

Der Tempel wurde im 2. Jahr Tempyō Shingo (766), von Priester Shōdō (勝道) angelegt. Der Überlieferung nach besuchten in der Heian-Zeit die hohen Priester Kūkai, Ennin und andere den Tempel. In der Kamakura-Zeit förderte Minamoto no Yoritomo den Tempel, so dass er sich zum größten Tempel in der Kantō-Region entwickelte. Während der Edo-Zeit wurde für Tokugawa Ieyasu der Tōshō-gū und für den dritten Shogun Iemitsu das Taiyū-in Reibyō (大猷院廟) errichtet. Das Taiyū-in Reibyō wird heute vom Rinnō-ji verwaltet.

Im Zuge zu Beginn der Meiji-Zeit staatlich durchgesetzten Trennung von Buddhismus und Shintō (Shinbutsu Bunri) wurden mehrere Gebäude, darunter die Sambutsudō und das Sōrintō 1879 aus ihrer Verbundenheit mit den Shintō-Schreinen Futarasan und Tōshō-gū getrennt und auf ihre gegenwärtigen Standorte verlegt.

Fotografien von:
Fg2 - Public domain
Statistics: Position
6967
Statistics: Rank
9189

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Sicherheit
168972534Klicken/tippen Sie auf diese Sequenz: 6338
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Google street view

Videos

Wo kann man in der Nähe schlafen? Rinnō-ji ?

Booking.com
550.694 Besuche insgesamt, 9.238 Sehenswürdigkeiten, 405 Ziele, 7 besucht heute.